Wer uns was schreiben möchte kann das hier erledigen. Wart Ihr bei einem unserer Auftritte? Hat es Euch gefallen? Schreibt uns!

 
 
 
 
 
 
 
 
Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Aus Sicherheitsgründen speichern wir die IP-Adresse 35.175.190.77.
Es könnte sein, dass Ihr Eintrag im Gästebuch erst sichtbar ist, nachdem wir ihn geprüft haben.
Wir behalten uns das Recht vor, Einträge zu bearbeiten, zu löschen oder Einträge nicht zu veröffentlichen.
167 Einträge
Exil-Ruhri schrieb am 24. Juli 2017:
Tach!

Da kucksse ma innen Tuhrplan, und watt stellsse fest: für et Affentheater is hinter Lüdenscheid die Welt zuende. Da is natürlich watt dran, aber wennsse innen Süden verschlagen wurdest, wäre et toll, mal ein paar Spökskes ausse Heimat zu hören. Also wie wärs mal mit nem Gig in Mainz? ich weiss, da gibbet nur Wein statt lecker Pilsbier, aber die Leute hier müssen auch mal nen bisken unterhalten werden.

Geht da watt?
Johann aus Dresden schrieb am 18. Juli 2017:
Heyho Meister, hab gerade festgestellt, dass ihr nicht weit aus eurem Fleckchen auswandert..
Ich würde mich sehr über (wenigstens einen) Auftritt mal im Osten, zB hier im schönen Dresden freuen!
Bis dahin!
Kutsch aus Dinslaken schrieb am 14. Juli 2017:
Ey oller Knebel,

ich, der Freddie, war mit alle meine Brüder vonne Gonskas letzte Woche im Burchtheater in Dinslaken. Die Mucke war saugut. Super Stimmung da; alle Leute war´n wie bekloppt am klatschen und Bravo am rufen. Total gut war "von innen gut", wat ich für meine alten Jungs auch ma gern spielen tun würde. Kannße mir ma die Lüricks, also den Text schicken ? Also wie früher: Lüricks her oder wat aufe Fresse.
Andreas Hochhaus aus Essen schrieb am 4. Juli 2017:
Großes Kompliment und vielen Dank für einen tollen Abend in der "Konzertmuschel" vom Grugapark. Wirklich vermisst habe ich aus Eurem breiten Repertoire eigentlich nur "Ruhrgebiet" (Sympathy For The Devil), was Ihr gut anstelle von "Auf der Straße, wo ich wohn" hättet bringen können. Und im Sinne von "Rocken" natürlich "Er wohnt in 'nem Loch". Is aber keine Abwertung --- et war wie immer spitze!
adam aus Gelsenkirchen schrieb am 3. Juli 2017:
Knebel4President 🙂
Heute im Musiktheater in ge gesehen. Wie immer TOP!!!
Klaus-Dieter Hanken aus Essen schrieb am 2. Juli 2017:
Ich war gestern mit meiner Frau im Musikpavillon der Essener Gruga. Mein Dank an alle Mitwirkenden vom Affentheater. Es war ein wunderschöner Abend mit toller Musik. Wir haben schon einige Sachen von Herbert Knebel live gesehen,aber " Rocken bis qualmt " hat allem die Krone aufgesetzt.
Wir wünschen euch allen ganz viel Gesundheit, damit ihr die Menschen noch lange lange mit euren Auftritten Freude bereiten könnt.
Harald aus 85386 Eching schrieb am 26. Juni 2017:
Uwe ist der einzig wahre Botschafter des Ruhrgebietes. Wad bässeres gibbt da nich. So vonne Weld her jesehn.
Weiter so.
Iris aus Sankt Augustin schrieb am 21. Juni 2017:
Habe euch gestern Abend in der Bonner Oper gesehen und war - wie immer - voll auf begeistert. Ich wünsche allen Mitgliedern des Affentheaters eine gehörige Portion Gesundheit, damit mein Mann und ich noch viel Spass mit euch haben können. Wir sehen uns am Tanzbrunnen in Köln im Oktober!!!
Knebel, Jürgen aus Euskirchen schrieb am 13. Juni 2017:
Ein herzliches Dankeschön an Herbert Knebel und das Ensemble für einen sehr unterhaltsamen Abend am 11.06.2017 in Euskirchen, das war einfach NUR GUT!

Jürgen Knebel

p.s. ich heiße wirklich so...
Reiner Räder aus 95326 Kulmbach schrieb am 19. Mai 2017:
Ich möchte mich bei ihnen recht herzlich bedanken - das sie das Buch - Im liegen geht's geschrieben haben.
Meine Frau Marion hatte am 6.4.2017 eine schwere Krebs OP ( liegt immer noch im Krankenhaus Kulmbach ) ich habe ihr am 16.5.17 das Buch ( was ich zufällig gekauft habe) der Titel passt aber auf die Situation meiner Marion...Meine Frau hat beim lesen wieder nach langer Zeit herzhaft gelacht..ich weiss nicht ob ich den lieben Gott oder ihnen dafür mehr danken soll....Ab sofort sind wir ein Fan von ihnen DANKE
Marianne aus Spiekeroog schrieb am 13. Mai 2017:
Hallo Uwe Lyko, heute, 13.5.17, haben Sie uns den Abend versüßt. Mitternachtsspitzen auf WDR. Prinz Philip mit Königin Elisabeth. Dann kam noch Herbert, erzählt über die Reise nach Warnemünde. Tut gut, zu lachen. Die ganze Sendung ist super.. Der Wahnsinn um die Wahl ist so leichter zu ertragen. Wir sind auf Spiekeroog und denken an die Heimat Fischlaken.
Reinhard + Judith aus Bad Homburg schrieb am 10. Mai 2017:
Lieber Herbert Knebel (Uwe Lyko) und "Anhang".
Sind GROSSE Fans von euch und haben schon dieverse Programme von Ihnen mit und ohne AT gesehen und gehört. Ganz große Klasse.
Jetzt freuen wir uns schon sehr auf das Konzert am 02. 12. in Gütersloh (für das wir nicht zum ersten Mal aus Bad Homburg (bei Frankfurt/M.) anreisen !!
Aber das tun wir sehr gerne !!!!
Super wäre es, Ihr würdet mal in Bad Homburg auftreten (z. B. Kurtheater oder
in der "Englischen Kirche".
Herzliche Grüße aus dem Taunus
Judith und Reinhard W.
Angelo schrieb am 18. April 2017:
Lieber Herbert, liebes Affentheater,
Ich bin ein großer Fan von euch. Aber leider verpasste ich oft Neuigkeiten, da ich nicht immer auf Homepages gucke. Wäre es also möglich, dass ihr euch Social Media Profil, Facebook/Twitter, z.B. zulegt? Bin bestimmt nicht der Einzige, dem das helfen würde.
Roland Dreier aus Werne schrieb am 4. April 2017:
Das war eine gelungene Vorstellung heute in Werner. Daumen hoch. Ich kann aber nicht jeden Abend die Krücken reichen 🙂 ( Insider) Beste Grüße an das Affentheater.
Stefan aus Niederkassel schrieb am 3. April 2017:
Lieber Herr Knebel, liebe Männer ohne Nerven,
nachdem wir Sie seit Jahren aus den "Mitternachtsspitzen" kennen, haben wir Sie letzten Samstag in Bornheim zum ersten mal live erleben dürfen. Was soll ich sagen: Ich habe selten in so kurzer Zeit so viele Lachsalven losgelassen. Wahnsinn, was Ihr alles draufhabt. Ein Abend, den ich nie vergessen werde.
Besten Dank und viele Grüße auch an Ihre Frau, die Guste.
Stefan aus Niederkassel